Menu

AGO und öffentlicher Beobachtungsabend

Freitag, 11. Januar 2019, 19:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Anlass

Am 11. Januar findet wieder ein AGO und öffentlicher Beobachtungsabend in unserer Sternwarte auf dem Simplonpass statt. Der Anlass beginnt um 19 Uhr. Man denke an die winterlichen Verhältnisse, sei es warme Kleidung oder geeignetes Schuhwerk. Für den Zugang zur Sternwarte könnten Schneeschuhe von Vorteil sein. Bei unsicherer Witterung gibt unsere Webseite Auskunft, ob der Beobachtungsabend durchgeführt wird.

Zu Beginn der Veranstaltung steht der Mond noch weit über dem Horizont. Es ist der fünfte Tag nach Neumond; der Erdtrabant zeigt sich als zunehmende Sichel. Das Nektarmeer liegt bereits vollständig im Sonnenlicht, während beim Meer der Ruhe noch ein Teil im Schatten verharrt. In der Nähe des Terminators, etwa in der Mitte des Mondes, erkennt man drei benachbarte Krater mit etwa 100 km Durchmesser: Catharina, Cyrillus und Theophilus. Nach 21 Uhr wird der Mond hinter den Bergen verschwinden.

Zu diesem Zeitpunkt steht der markante Orion schon hoch am südlichen Sternenhimmel. Über ihm zeigt der Stier seine Hörner und östlich davon erkennt man die Sternenketten der Zwillinge. Über den Zwillingen, fast im Zenit liegt das Fünfeck des Sternbildes Fuhrmann und daneben der Perseus. In den genannten Wintersternbildern gibt es eine Fülle an interessanten Objekten für das Auge, das Fernglas und das Teleskop, wie Plejaden, Hyaden, Orionnebel und die Messier-Objekte M34 bis M38.

Bericht

Von der viel diskutierten Erderwärmung war zumindest an unserem ersten Beobachtungsabend im Kalenderjahr 2019 nichts zu spüren. -12°C Lufttemperatur und eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 30km/h fühlten sich an wie -22°C. Der Wind peitschte zudem eiskalte Schneekristalle waagrecht durch die Luft. Sie waren auch der Grund, dass das Sternwartendach nicht geöffnet wurde. Auf den Teleskoplinsen und Spiegeln wäre in Kürze eine Schneeschicht angefroren.

Väterchen Frost und der Wind, beide hatten den Simplon schon die ganze Woche im Griff, dominierten also auch den Beobachtungsabend. So war es nicht weiter verwunderlich, dass keine „fremden“ Besucher den Weg in die Sternwarte fanden. Ganz anders sah das bei den Vereinsmitgliedern aus. Die erfreuliche Zahl von neun AGO-Mitgliedern, Aurèle, Claudio, Cyrill, Daniela, Hugo, Martin, Remo, Robert und Yvette (alphabetisch aufgelistet), trafen sich in der Sternwarte zu einem gemütlichen Beisammensein. Bei ein paar Tassen Kaffee und einer XXL–Schachtel „Dessert-Preussen“ gab es allerhand zu erzählen und zu diskutieren. Es war ein sehr gelungener Abend, auch wenn wegen der „Guxa“ keine Galaxien oder Planetarische Nebel durch ein Teleskop beobachtet werden konnten.

Der Himmel wäre eigentlich gar nicht so schlecht gewesen. Am Südhimmel zeigten sich die Wintersternbilder relativ gut und am späteren Abend war der Himmel sogar fast wolkenlos. Aurèle hat es sich nicht nehmen lassen, noch ein paar Aufnahmen von den Wintersternbildern Orion und Stier, mit ein paar Wolkenfetzen im Vordergrund, zu machen (ab Stativ und ohne Nachführung).

- Remo Glaisen

News

Mitteilungen April 2019
Die neuen Mitteilungen sind sofort auch online zum Download verfügbar. Sie sind zu finden unter: Medien > Mitteilungen. Folgende Themen sind diese [...]
Hinweis: Reparaturen am AGO-Planetenweg Visp-Stalden
Die Planetenmodelle (Würfel) von Merkur, Venus, Erde/Mond, Mars, Uranus, Neptun und Pluto wurden am 20. März zwecks Restauration abmontiert.
Zu den News

Gästebuch

Katja Clausen
"Was für ein wundervoller, lehrreicher und unvergesslicher Abend. Wir waren als Familie am 28.12.18 mit Rudolf als unseren Moderator, auf dem Si[...]"
Dietrich Oldendorf
"Hallo! Am 12. August hats endlich mal geklappt mit dem Vorbeikommen am Beobachtungsabend. Tolle Beobachtungsmöglichkeiten, super Atmosphäre,[...]"
Zum Gästebuch

Sponsoren

Wir danken unseren zahlreichen Sponsoren, die den Bau der Sternwarte ermöglicht haben.
Mehr über unsere Sponsoren